Linda_Fernsel_c_Reginald_Gramatte_700

April 2021

“Ich unterstütze Kinder dabei, digital und kreativ zu sein”

Digital kreativ: Linda Fernsel (24) bringt Kindern das Programmieren bei

„Wenn ich sage, dass ich in meinem Ehrenamt ein CoderDojo leite, werden sicher viele Menschen damit nichts anfangen können. Die Erklärung ist einfach: Coder ist Englisch und heißt Programmierer*in, Dojo kommt aus dem Japanischen und ist ein Ort zum Üben, Trainieren. Ein CoderDojo ist ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche das Programmieren lernen. Die Idee stammt aus Irland, dort hat auch die CoderDojo Foundation ihren Sitz. Seit rund drei Jahren gibt es einen Ableger in Deutschland, den CoderDojo Deutschland e.V.. Jede Person, die Interesse daran hat, kann ein CoderDojo gründen. Ich studiere an der HTW in Schöneweide Medieninformatik und habe dort gemeinsam mit Kommiliton*innen im Herbst 2019 ein CoderDojo gegründet. Seitdem leite ich die Gruppe, zu der mittlerweile sieben ehrenamtliche Mentor*innen gehören. Unseren ersten Workshop hatten wir mit einer 6. Klasse der Grundschule an der Wuhlheide. Die Kinder können schon gut mit dem Computer umgehen, aber sie sind in der Regel Konsument*innen. Wir zeigen ihnen, wie sie die digitale Welt mitgestalten können. Ihre eigene Webseite kreieren, Roboter programmieren, Musikvideos animieren zum Beispiel. Das klingt komplizierter als es ist. Der Trick ist, die Prozesse in einzelne Schritte zerlegen zu lernen. So wie man aus Bausteinen etwas Stück für Stück aufbaut. Dabei sollen die Kinder ihre eigenen Ideen umsetzen, wir unterstützen sie dabei. Wegen Corona bieten wir seit September Online-Dojos an. Das ist nicht so einfach, weil die Kinder einen eigenen Computer haben und die Eltern dabei sein müssen. Im Februar haben wir in einem Online-Workshop in Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA ein Programm entwickelt, das die Luftfeuchtigkeit auf der ISS messen soll. Nach Corona wollen wir uns irdischen Projekten widmen und vielleicht die Bodenfeuchtigkeit im Urban Garden der HTW messen. Oder Bogenschießen und Programmieren verbinden. Die Kinder sollen Spaß haben, kreativ sein und die Digitalisierung als etwas Selbstverständliches erleben.“

Kontakt CoderDojo Schöneweide: https://coderdojo-schoeneweide.github.io/

Text: STERNENFISCHER/Claudia Berlin
Foto: STERNENFISCHER/Reginald Gramatté

Weitere Beiträge