Stephan_Schulte_c_STERNENFISCHER

Oktober 2021

“Ich engagiere mich als Autor, Webmaster und Mentor”

Stephan Schulte aus Friedrichshagen ist ehrenamtlicher Autor, Webmaster und Mentor

„Ich hatte in den vergangenen Jahren mehrere Ehrenämter parallel, die sehr unterschiedlich waren. Aber angefangen hat es vor etwa sieben Jahren mit einem Anruf bei den STERNENFISCHERN. Ich suchte nach einem Engagement, das zu mir passte. Die damalige Leiterin meinte, ich hätte offensichtlich Freude am Formulieren und empfahl mir, in der Redaktion der STERNENZEIT mitzuarbeiten. Das ist die Zeitung aus Treptow-Köpenick für freiwilliges Engagement. Sie erscheint zweimal im Jahr und wird von einem Team ehrenamtlicher Autor*innen und Fotograf*innen gemacht. In meinen ersten Artikel habe ich mich gleich voll reingekniet. Drei Stunden dauerte das Interview mit einer Köpenickerin, die aus eigener Initiative in Mosambik ein Heim für Jugendliche aufgebaut hatte. Obwohl sie aus bescheidenen Verhältnissen kam und krank war. Seit drei Jahren bringe ich mich auch mit meinen beruflichen Kompetenzen als Informatiker bei den STERNENFISCHERN ein. Ich helfe bei der Website, aktualisiere redaktionelle Inhalte und passe sie in einfacher Sprache an. Lieber aber habe ich mit Menschen zu tun, vor allem mit jenen, die Hilfe brauchen. Deshalb habe ich mich 2016 im Allende II gemeldet, um Geflüchteten Nachhilfe in Deutsch zu geben, bei Behördenbriefen und ähnlichem zu helfen. Der Computerkurs, den ich angeboten hatte, stieß leider kaum auf Interesse. Wahrscheinlich hatten die Menschen in dem Übergangsheim andere Probleme. Erfolgreicher war meine Begegnung mit einem jungen Mann, der als 16-Jähriger beim Bombenangriff auf Idlib von seinen Eltern getrennt wurde und allein nach Deutschland gekommen war. Ihm konnte ich helfen, den Mittleren Schulabschluss zu machen. Eigentlich wollte ich nie Lehrer werden, habe bei mir aber so ein Sendungsbewusstsein entdeckt. Da muss ich aufpassen, dass ich die anderen nicht überfordere. Als passionierter Segler bin ich vor einigen Jahren in meinem Verein als Trainer für Kinder und Jugendliche eingesprungen. Ich wollte aus ihnen erfolgreiche Segler machen, aber sie wollten einfach nur Spaß haben. Das musste ich akzeptieren. Das Traineramt habe ich inzwischen abgegeben. In meinem nächsten Ehrenamt will ich mich wieder um Menschen kümmern, das macht mir am meisten Freude.“

Zeitung STERNENZEIT

Kontakt: info@sternenfischer.org
Text: STERNENFISCHER/Claudia Berlin Foto: privat

Weitere Beiträge