Regine_Hagner_c_Claudia_Berlin-klein

März 2020

“Ich helfe jungen Familien”

Regine Hagner hilft jungen Familien

„Seit zehn Jahren bin ich schon ehrenamtlicher „wellcome-Engel“. Das heißt, ich unterstütze Mütter in der ersten Zeit nach der Geburt ihres Kindes. Dazu gekommen bin ich über eine Zeitungsannonce. Ich habe damals nach einer sinnvollen Beschäftigung gesucht, nachdem ich mich jahrelang um meine Enkeltöchter – Zwillinge übrigens – gekümmert hatte. Die Annonce sprach mich an, auch weil ich gern mit Kindern zu tun haben wollte. Also habe ich mich bei „wellcome“ vorgestellt und nachdem ich mein polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt hatte, bekam ich die erste Anfrage. Eine alleinerziehende Mutter mit schon erwachsener Tochter hatte noch ein Baby bekommen und brauchte Unterstützung. Da war weniger meine praktische Hilfe gefragt, eher mein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte. Ich habe sie dann auch noch länger begleitet, obwohl das Engagement bei „wellcome“ nur auf ein Jahr angelegt ist. Mittlerweile habe ich acht oder neun Familien unterstützt. Meist in ganz praktischen Dingen: die Geschwisterkinder aus der Kita abholen, auch mal was zu essen machen oder die Kinder ins Bett bringen, wenn es bei den Eltern mal später wird. Das setzt natürlich ein enges Vertrauensverhältnis voraus. Einmal habe ich auch das jüngste Kind einer fünfköpfigen Familie eine ganze Woche bei mir zu Hause betreut, als die Familie in den Skiurlaub gefahren ist. Die junge Mutter hatte ich zufällig kennengelernt. Als sie mir erzählte, wie schwierig es ist, Studium und Familie unter einen Hut zu bringen, habe ich sie zu „wellcome“ geschickt. Die Eltern zahlen dort einen Obulus, wir Ehrenamtlichen arbeiten unentgeltlich. Oft gibt es aber ein Dankeschön, eine Karte zum Geburtstag oder einen Blumenstrauß. Die meisten Kinder sagen Regine zu mir, nur zwei nennen mich Oma Regine. Auch wenn ich nicht zur Familie gehöre, habe ich oft noch Kontakt zu den Kindern, wenn sie längst zur Schule gehen. Ich freue mich immer, wenn ich ein Stück zu ihrer Entwicklung beitragen konnte.“

www.wellcome-online.de, E-Mail: berlin.koepenick@wellcome-online.de, telefonisch über das Familienzentrum Rumba: Telefon (030) 95612194

Text und Foto: Claudia Berlin

Weitere Beiträge