Startpage (alt)2024-05-29T16:59:01+02:00

STERNENFISCHER
Freiwilligenzentrum
Treptow-Köpenick

Wir finden das passende Engagement für Sie.

Wir beraten Menschen zu den vielen Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren. Außerdem unterstützen wir Organisationen und Schulen rund um das Thema freiwilliges Engagement.

Interessierte

Etwas Sinnvolles machen, Neues ausprobieren, sich engagieren: Wir beraten Sie.

Freiwillige

Infos und Tipps für alle, die bereits freiwillig in unserem Bezirk aktiv sind.

Organisationen

Menschen motivieren, neue Freiwillige gewinnen: Wir unterstützen Sie.

Schulen

Unterricht mit praktischem Engagement verbinden: Wir zeigen, wie das gehen kann!

Einfache Sprache

Einfache Sprache

Informationen in einfacher Sprache

Ausgezeichnet

Unser Engagement-Preis 2024 zeichnet Menschen aus, die sich für ein vielfältiges Treptow-Köpenick und gegen Rechtsextremismus und menschenverachtende Einstellungen einsetzen.

Stern des Monats

Unser Blog

Aktuelles aus unserer Arbeit

Unser Netzwerk

Unsere Fragen und Antworten

Das Bezirkswappen von Treptow-Köpenick zeigt u. a. zwei Fische und das Siebengestirn (Sternbild). Daraus ist der Name STERNENFISCHER abgeleitet.

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum öffnete am 8. März 2008 seine Türen. Dass der 8. März gleichzeitig auch der Internationale Frauentag ist, war kein Zufall, sondern ein bewusst gewählter Termin.

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum – ein Projekt der Stiftung Unionhilfswerk Berlin – wird vom Bezirksamt Treptow-Köpenick als Zuwendungsprojekt finanziert. Das Geld, das STERNENFISCHER erhält, kommt also vom Bezirk und der Senatskanzlei Berlin. Für kleinere Projekte beantragt das Freiwilligenzentrum Projektmittel und wirbt Spenden ein.

Wollen Sie gern spenden? Mehr Informationen finden Sie hier. Bitte geben Sie STERNENFISCHER als Verwendungszweck an, damit wir das Geld erhalten. Vielen Dank.

Freiwilliges (oder auch: bürgerschaftliches) Engagement bedeutet, dass Menschen sich in vielen verschiedenen Bereichen für die Gesellschaft, für andere Menschen und ein besseres Zusammenleben einsetzen — und zwar, ohne dafür Geld zu erhalten. Engagement ist ein Weg, die Gesellschaft mitzugestalten. Es macht das Leben reicher und die demokratische Gesellschaft stärker.

2002 hat die Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“ fünf Kriterien definiert, die Engagement ausmachen. Es ist:

  • freiwillig (in Abgrenzung zur vertraglich festgelegten und abhängigen Erwerbsarbeit)
  • unentgeltlich (im Gegensatz zur bezahlten Arbeit — aber mit Auslagenerstattung)
  • für andere (in Abgrenzung zum Eigennutzen, der nicht gemeinwohlorientiert ist)
  • i.d.R. gemeinschaftlich/kooperativ
  • und findet in einem öffentlichen Raum statt (in Abgrenzung z.B. zu informellen Systemen wie Familie und Nachbarschaft)

Stöbern Sie in unseren Fragen und Antworten

Unsere Downloads

Stöbern Sie in unseren Downloads

Nach oben